31 Mar 2016

So schmeckt die Bretagne!

von Good Idea | Kommentieren Ich bin der HändlerUpdate

Kennen Sie den Unterschied zwischen einer Crêpe und einer Galette? Jemand, der Ihnen das nicht nur erklären kann, sondern Ihnen auch noch beides schmackhaft serviert, ist Jean-Baptiste. Der Franzose stammt aus St. Malo in der Bretagne und bringt mit seinem Restaurant „Matelots“ (Matelot = Matrose) kulinarisch frischen Wind nach Luxemburg.

Aber worin bestehen nun die Unterschiede zwischen Crêpes und Galettes? Crêpes werden aus Weizenmehl hergestellt und in der Regel süß serviert, Galettes macht man aus Buchweizenmehl (und damit glutenfrei) und serviert sie meist herzhaft. Jean-Baptiste verwendet keine Zusatzstoffe und lässt daher den Galette-Teig 24 Stunden ruhen. Crêpe-Teig ist bereits nach einer Stunde fertig.

Wie auch bei einer Pizza ist beim Belegen des Teigs alles möglich: Galettes mit Fisch oder Fleisch, Käse, besonderen Saucen, mal für den besonderen Geschmack auch mit Calvados flambiert. Bei Crêpes sollten Sie die Variante mit „Confiture de Fruitpotines“ probieren, eine Marmeladenspezialität aus Früchten und Blüten. Dazu gibt’s dann z.B. einen leckeren Cidre, und schon ist Ihr kleiner Ausflug in die Bretagne perfekt!

Good Idea : Leckere Crêpes und Galettes essen und dabei gut unterhalten werden? Kein Problem, denn freitags gibt’s im Matelots von 19.30 bis 22 Uhr Live-Musik wechselnder Genres.
Dank glutenfreiem Mehl können auch Lebensmittelallergiker im Matelots nach Herzenslust schlemmen. Beim Bio-Cidre schmecken Sie die ganze Ursprünglichkeit der Bretagne!

Matelots


7, rue Louvigny
L-1946 Luxembourg

 +352 22 88 66

 
 Montags bis samstags von 11 bis 1 Uhr morgens.
Stimmen Sie für die Good Idea der Woche ab!
Jede Woche präsentieren wir Ihnen die Good Idea mit den meisten Stimmen
Bewerten 1 Stimmen
Posten Sie Ihre gute Idee
0 Kommentar
Laisser un commentaire

*Obligatoire

Comment

*required

Kommentieren

*erforderlich

Kommentéieren

*obligatoresch




Besuchen Sie das Großherzogtum!